Stoma Alltag

Mein Stoma ist mein bester Freund

Man hatte mich schon oft gefragt wieso ich eigentlich so gut mit meinem Stoma klar komme, man würde mir überhaupt nicht ansehen das ich überhaupt eins habe. Diese Frage ist ziemlich leicht für mich zum beantworten :“Ich kann endlich leben.“ Der Satz den ich zu jedem sagte der mir diese Frage gestellt hatte.

Ich weiß noch ganz genau wie ich nach der Operation aufgewacht bin, mitten in der Nacht um 2 Uhr. Ich hatte keine Schmerzen mehr! Ich wurde von all den schmerzen die ich 24/7 ertragen musste erlöst. In diesem Moment fühlte ich mich so leicht und unglaublich befreit, das Gefühl war so überwältigend, dass ich direkt angefangen habe mit weinen und meiner Familie ein Audio geschickt habe, in der ich dieses Gefühl beschrieben hatte. Ein gesunder Mensch wird das nie nachempfinden können, doch für mich war es der schönste Moment den ich je erleben durfte. Ein Gefühl der Leichtigkeit und der Geborgenheit, ich war endlich frei!

Die Antwort warum ich so gut mit meinem Stoma klar komme lautet also: Ich kann endlich Leben, ich habe eine komplett andere Lebensqualität als vor meiner Operation. Nach jahrelangem Leiden und das Gefühl zu haben nicht wie alle anderen Teenager ihr Leben genießen zu können und auf Partys, zu Übernachtungen und abends einfach mit Freunden raus in die Stadt zu gehen, da wollte ich einfach nur daheim bleiben, aus Angst es würde keine Toilette in der Nähe sein oder vor lauter Schmerzen nicht richtig laufen zu können. Ich bin einfach dankbar für alles. Mein Stoma ist nicht nur einfach ein künstlicher Darmausgang, er ist auch mein Lebensretter und mein ewiger Begleiter. Ich sehe in ihm nur das Gute, da ich dank ihm endlich so richtig Leben kann, weil ich dank meinem Stoma komplett gesund bin. Ohne jegliche Angst kann ich nun Reisen. Ich muss mir nicht mehr ständig Sorgen darüber machen, ob ich es rechtzeitig auf Toilette schaffe oder ob eine Toilette in der Nähe ist. Ich kann endlich wieder nachts durchschlafen und abwechslungsreich essen. Früher habe ich sehr wenig essen können, weil ich mich sehr oft übergeben habe. Jetzt endlich bekommt mein Körper die wichtigen Nährstoffe die er braucht. Das ist pure Lebensqualität.

Und das sind alles Gründe warum ich so gut mit meinem Stoma klar komme, er ist mein Lebensretter. Ich sehe in ihm nur das Positive und kaum etwas Negatives. Klar, es gibt auch bei mir diese Momente, wo ich in den Spiegel schaue, meinen Bauch betrachte und mir wünschen würde, das ich einen „normalen“ Bauch habe ohne einen Beutel dran kleben zu haben. Oder das ich nicht nach jedem Duschen erst mal noch meine Versorgung wechseln muss. Das ich etwas tiefer geschnittene Hosen tragen kann ohne meinen Beutel zu sehen. Aber wisst ihr was? Das nehme ich alles liebend gerne in Kauf dafür, dass ich ein komplett neues Leben habe, ein viel Besseres!

Erster Freund mit Stoma

Vor allem, hätte ich mein Stoma nicht bekommen, dann hätte ich womöglich meinen jetzigen Freund der auch mein erster Freund ist niemals kennengelernt. Und dieser Liebt mich zu 100% egal ob ich ein Stoma habe oder nicht, denn ohne mein Stoma wär ich nie so viel und oft raus in die Stadt gegangen und hätte ihn dadurch nie kennengelernt.

Möchtest du wissen wie ich meine Unsicherheiten gegenüber meinem Freund bezüglich des Stomas los geworden bin? Dann schau dir doch gerne meinen Beitrag „Mein erster Freund mit Stoma“ an.

Vielen Dank fürs Lesen. (:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Blogartikel